AFFIRMATIONEN

Affirmationen
Affirmationen für Reichtum, Gesundheit, Liebe, Reichtum, Heilung, Verbindungen, Geld, Freundschaft usw.:
• Ich bin Frieden.
• Ich kenne und akzeptiere das universelle Gesetz.
• Ich bin geliebt. Ich bin liebenswert.
• Ich ziehe Liebe magnetisch an.

Weiterlesen

Mond in Zwillinge

Mondstellung astrologisch betrachtet: Mond im Zwillinge-Feld

Moin moin* Ihr lieben Blogger, IhrAutorInnen und LeserInnen!
Am 28. und 29. September 2010 ist der abnehmende Mond im Zeichen Zwillinge

Daraus ergibt sich der astrologischer Arbeitstipp: Günstige Zeit für Fensterreinigung und für Malerarbeiten (das haben wir hier seit ein paar Wochen ein wenig unastrologisch vorweg nehmen müssen, morgen geht es weiter damit*gg*, ungünstig ist die Zeit für Blumenpflege und für Baumpflege.

Wenn wir in Zwillinge-Mond-Zeiten unseren Zeitgenossen begegnen, erscheinen sie uns (vielleicht besonders?) aufgeschlossen, flexibel, kontakt- und diskussionsfreudig, vielleicht auch vielseitig. Manche kommen uns aber auch oberflächlich, nervös, gehetzt, und ungeduldig vor.

Den anderen geht es vielleicht mit uns… genauso! Astrologisch…*gg*

Die Zwillinge-Mond-Zeit bringt eine gute Zeitqualität für Intellektuelles mit sich.

Terminvereinbarungen und Verabredungen scheinen besonders leicht und gut zu gelingen. Es ist eine gute Zeit für Treffen, Kurzreisen. Besuche (abstatten oder empfangen), Telefonate und Korrespondenz erledigen, Weiterbildung, für Abwechslung und Geselligkeit sorgen, Aktivitäten, die Vielseitigkeit und Geschick erfordern…

Die Frage des Tages für kleine Überlegungen am Rande:

Denken Sie bitte über folgendes Angebot nach: Sie dürften ein Jahr in vollkommenem Glück verbringen, sich danach aber an nichts mehr erinnern. Würden Sie das Angebot annehmen?

Und, wenn nicht:

Warum nicht?

Zum Schluss ein Zitat

„Erfolg bedeutet, dem Lebensentwurf zu folgen, der einem am meisten gefällt.“

sagte Al Capp (eigentlich Alfred Gerald Caplin), der ein amerikanischer Cartoonzeichner und Komiker war.

Heute hätte er Geburtstag, denn er wurde am 28.09.1909 in New Haven (Connecticut), USA geboren. Er lebte bis zum 05.11.1979 in South Hampton (New Hampshire), USA.

Zeichnung: OPINIO-Autor und OPINIO-Zeichner Mac cartoon alias Gottfried Lambert
Wiedergabe flächendeckend genehmigt, danke lieber Mac!

Feel free to click here</a

KLICK: Kleine Sommer-Impressionen machen gute Laune

*ein alter Segenswunsch, übrigens!

Arbeitszimmer

Arbeitszimmer

Ich sitze gern vor leeren Blättern
Und schreib darauf Gedichte.

Es dauert manchmal gar nicht lang,
die Trübsal wird zunichte.

Ich geh zurück in früh´re Zeit
Und träum von Jux und Fröhlichkeit.

Und denk, bevor ich selig schlaf:
Oh je, ich war nicht immer brav!

Schwächen und Lücken

Schwächen und Lücken

Wenn ich es mir überlege …
Ich bin mir häufig selbst im Wege,

strebe nicht genau zum Ziel,
bin zu langsam, nicht agil

und habe, das ist auch nicht gut
für´s Business zu wenig Mut!

Man müsste, sag ich manchmal mir,
mal sein so wie ein wildes Tier,

das nur mit Taktik und Instinkt
die Beute glatt zur Strecke bringt.

Dann sag ich mir – und bin verdrossen –
auf wilde Tiere wird geschossen …

Ein Herrenabend

Ein Herrenabend …

 

EIN BESONDERER ABEND

 

Das Fenster des Konferenzraums entließ die Rauchschwaden guter Zigarren in die Abendluft, während die Konferenzteilnehmer noch den zweiten oder dritten Cognac schlürften. Dr. Gier, der Wortführer, wollte sich vor Lachen schier ausschütten. Seine Vorstands-Kollegen Zins, Schrapp und Klemm schlugen ihm unter Gelächter von links und rechts auf die Schulter. „Ja, meine Herren,“ gröhlte Dr. Gier, „sehen Sie, so einfach geht das!“ Und alle zusammen mochten nicht aufhören, Gesprächspassagen der nachmittäglichen Debatte zu wiederholen, in der es Dr. Gier und seinen ehrbaren Kollegen Schrapp und Klemm gelungen war, den dummen Arbeitsdirektor, den Betriebsrat und einen jungen, unerfahrenen Gewerkschaftssekretär zu einer für die Belegschaft nachteiligen Betriebsvereinbarung zu bewegen. Daß es dabei Herrn Schrapp gelungen war, bezüglich der Auftrags- und Ertragszahlen falsche und verwirrende Angaben zu machen, war für die Herren Grund zu einer außerordentlichen Freude.

 

Solch einen Tag mochten die Herren nicht so einfach ausklingen lassen; der Tag schrie sozusagen nach einem Höhepunkt.

 

Um Vorschläge waren die Herren nicht verlegen; lachend wurde Dr. Giers Vorschlag, einen Vergnügungspark aufzusuchen, von allen Seiten akzeptiert.

 

Die Herren ließen sich von ihren Chauffeuren an den Rand des Parks fahren, dann wurden die Fahrer nach Hause geschickt. „Wer weiß, was uns heute Abend noch alles einfällt …!“ schmunzelte Klemm süffisant.

Weiterlesen