Astrosophische Denkanstöße, um Beziehungen glücklich zu leben?

Braucht man astrosophische Denkanstöße, um Beziehungen glücklich zu leben?

Ich sage: Ja.

Urteilen Sie selbst:

Unser Handeln und unsere Reaktionen sind vorgeschrieben, wie wir Informationen in unserem Karma-Feld haben, die in unserem heutigen Leben wirken, aber aus „alten Leben“ stammen.

Die neue Energie, die wir für unser jetziges Leben mitgebracht haben, wird gestaut wie in einer Schleuse, einem Wasser-Reservoir.

Die alten Glaubensmuster aus vergangenen Leben sind wie Schleusentore. Solange wir die Schleusen nicht öffnen, kann die neue Energie, die unser jetziges Leben ausmacht, nicht heraustreten und steht daher nicht zur Verfügung.

Diese neue Energie ist aber bereits vor unserer Geburt benannt, und wenn wir sie fließen lassen, zeigt sie uns, was gut für uns ist und uns in Harmonie mit uns selbst bringt.

Diese Energie ist unser neuer Lehrmeister für dieses Leben, und sie weiß bereits alles, weil wir sie selbst vor unserer Inkarnation benannt haben.

Wir müssen nur lernen, nach Dechiffrierung der alten Informationen auf unser Innerstes zu hören.

Dann sind wir im Fluß und in Harmonie mit uns selbst.

Das strahlen wir dann auch aus, senden es zu anderen, und es kommt auch wieder zurück zu uns.

Deshalb ist es auch so wichtig, unsere alten bekannten Glaubenssätze und Muster zu befreien, da sie immer, solange sie existieren, sich gegen die Liebe und uns selber richten, da ihr Wahrheitsgehalt nicht mehr zu stimmen scheint.

Wir haben solche Programme immer in schwierigen Lebenssituationen gefällt, immer aus dem Ego heraus, weil wir damals in der Situation glaubten uns zu schützen oder zu retten.

Deshalb ist es auch so wichtig zu erkennen:
Was sind meine Muster und alten Glaubenssätze?

Die Erkennungsarbeit lohnt sich.

Wenn ich die Muster erkenne, dann kann ich sie dechiffrieren, kann meine neu mitgebrachte Energie leben und kann meiner neuen Lebensaufgabe gerecht werden.

Denn dies ist unsere Lebensaufgabe in dieser Welt, deshalb sind wir Mensch geworden.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s