Geschichte der Astrologie

Eine lesenswerte Abhandlung über die Geschichte der Astrologie!

Advertisements

Mond im Schützen

Mond im Schützen

In Schütze-Mond-Zeiten tritt oft zutage, dass viele Menschen im wörtlichen Sinne des Wortes Lust auf Leben haben.

Gerade in Mond-Schütze-ZeitenTagen sind viele Menschen offen und bereit für Neues, fühlen sich prächtig und wagen in manchen Bereichen sogar einen Neuanfang.

Mond-Schütze-Tage sind als Tage charakterisiert, an denen viele Menschen weltoffen sind.

Nicht nur, dass es Ihnen an solchen Tagen leicht fällt, bei Diskussionen, Aussprachen oder anderen Anlässen in die Öffentlichkeit zu treten.

Auch der Geist öffnet sich.

Das „Mond-Wetter“ macht es Ihnen zu keiner anderen „Mond-Zeit“ so leicht, sich mit philosophischen oder religiösen Themen zu befassen.

Auch die Kreativität wird an Schütze-Mond-Tagen angeregt.
Wenn Ihnen vielleicht jetzt gerade danach ist, warum werden Sie nicht einfach einmal wieder schriftstellerisch tätig?

Mond in der JUngfrau

Quelle http://www.natura-mystica.info

Mond im Tierkreiszeichen „Jungfrau“

Achten Sie bitte mal heute und morgen drauf:

Einige Menschen ihrer Umgebung sind heute überraschend drauf, sie reagieren ganz vernünftig, sind pflichtbewußt, anpassungsfähig.

Ein Hang zur Pedanterie könnte auch zu bemerken sein. Und wenn Ihnen heute jemand auffällt, der/die sehr pedantisch, kritiksüchtig, kopflastig und berechnend ist…, dann… sind Sie vielleicht einer Person mit einem astrologischen Jungfrau-Schwerpunkt begegnet.

Die Jungfrau-Mond-Zeiten sind günstig für Tätigkeiten, die zu tun haben mit :

Ordnung schaffen, planvoll handeln, systematischem Vorgehen.

Es dürften Sachen gelingen, die einen gewissen Fleißaufwand, Ausdauer, den Sinn für Details erfordern.

Eine realistische Einschätzung der Gegebenheiten, das Ergreifen von Sparmaßnahmen könnte auch gelingen.

Dinge, die mit Präzision, logischem Denken zu tun haben, gelingen in Jungfrau-Mond-Zeiten besonders gut, wenn Sie wollen und mitarbeiten…

zwinkert

Bernd

astromant

Horoskop für Löwe – 23. Juli – 23. August

Die Sonne steht in der Zeit zwischen dem 23. Juli und 23. August astrologisch betrachtet im Löwe-Feld.

Schauen wir uns die Löwen mal an!
Zunächst ein Wort der Dankbarkeit an unseren OPINIO-Zeichner Mac cartoon, der mir mit seinen Zeichnungen und seinen besinnlich-beschaulichen Artikeln angenehm aufgefallen ist!

Danke, lieber Mac, für diese schöne Löwe-Zeichnung!

Die Sonne steht in der Zeit zwischen dem 23. Juli und 23. August astrologisch betrachtet im Löwe-Feld.

Das nehme ich zum Anlaß, den Löwe-Geborenen einen Artikel zu widmen.

Allerdings sollte man sich auf die Zeit-Angaben der Zeitungen nicht verlassen, der deutsche Blätterwald liefert 3 Varianten dieser Datumsangaben…

Sind Sie schon einmal einem „Löwen“ begegnet? Löwen, das sind nicht nur die, die in der „Löwe-Sonnen-Zeit“ geboren werden, sondern auch die, deren Kosmogramm-Schwerpunkte im Löwe-Bereich des Zodiaks liegen.

Es mag Menschen geben, die ihr Sonnzeichen oder ihren Aszendenten nicht kennen. Dem Löwen kann das nicht passieren, er kennt seine Geburtsdaten und die Qualitäten die den Löwen durch die astrologische Trivial-Literatur nachgesagt werden.

Diesen „Löwen“ -Geborenen werden unter dem Stichwort „Allgemeine Eigenschaften“ in der astrologisch unterlegten Trivial-Literatur Leidenschaft, Freiheitsliebe, Herrschsucht, Unabhängigkeitsdrang und Großherzigkeit zugesprochen.

Ihr Lebensverlauf zeigt manchmal, dass die Löwen zuviel Selbstvertrauen nach außen tragen und dass ein bisschen Bescheidenheit und Vorsicht nicht verkehrt gewesen wäre.

Als gute Optimisten, die sie sind, haben sie die Fähigkeit auch aus ihren Niederlagen zu lernen.

Durch ihre Entschlusskraft werden sie von Vorgesetzten und vom Arbeitsumfeld sehr geschätzt und sie können sich beruflich in den verschiedensten Bereichen bewegen, Hauptsache sie stehen an der Spitze!

Löwe-Berufe sind die Schauspielerei, die Diplomatie, Löwen sind gern Freiberufler und Unternehmer. Sie hassen das Mittelmaß, streben nach Luxus, Reichtum und mondänem Leben. Löwen lieben mit Leidenschaft, für die auserwählte Person geben sie ihr letztes Hemd.

WIE MAN DEN LÖWE-MANN VERFÜHRT, MEINE DAMEN?

Geben Sie sich Mühe, die Mühe lohnt! Der Löwe ist ehrgeizig, er mag egozentrisch sein aber er ist niemals egoistisch! Die Schwäche für Reichtum ist latent, Geld und Vermögen werden gerne mit der Partnerin geteilt! Wenn Sie ihn erobern wollen, geben sie ihm zu verstehen, wie sehr sie seine Werte und Tugenden schätzen! Wenn Sie einen Löwe-Mann zur Seite haben wollen, so müssen sie wie er selbst Sinn für Luxus, Ästhetik und Eleganz haben. Als Liebhaber ist er anspruchsvoll und leidenschaftlich.

Ein Tipp: Unterhalten Sie sich mit ihm über ihn!

WIE MAN DIE LÖWE-FRAU VERFÜHRT, MEINE HERREN?

Die Löwe-Frau fasziniert, sie wirkt vornehm, sie ist großherzig, aber sehr anspruchvoll! Sie wünscht sich ehrgeizige und entschlossene Männer. Sie selber ist stark und treu und würde alles tun, um ihrem Partner beizustehen.
Löwe-Frauen lieben Komplimente und wertvolle Geschenke, und sie stehen sehr gerne im Mittelpunkt!

Ein Tipp: Wählen Sie erstklassige Restaurants!

Mond im Tierkreiszeichen „Löwe“

Das könnte bedeuten, dass Ihnen heute bei anderen oder auch bei sich selbst Stolz, Verantwortungsbewusstsein, Großzügigkeit und Herzlichkeit zeigen.

Aber es tauchen ebenfalls Dominanz und Eifersucht auf… .

Die Löwe-Mond-Zeiten sind günstig :
für selbstbewußtes und kompetentes Auftreten. Kreativität, Vergnügungen, materielle Großzügigkeit, emotionale Offenheit, Spontaneität, Risikofreude, die Freude am Schenken (und beschenkt werden).

Zitat:
Ausdauer wird belohnt. Früher oder später. Meist jedoch später.

Axel Haitzer = ein E-Business- und (Personal)Marketing-Experte.
geboren 09.08.1959 in Bad Tölz (Bayern), Deutschland

Zitat Ende

Kardinale Klimax = Zeitzeichen August 2010

Sie haben es vielleicht gelesen, gesehen, gehört: Astrologisch gesehen waren 2010 die ersten August-Tage sozusagen der Höhepunkt vom Höhepunkt der „Zeitzeichen“ des aktuellen Jahres.

Astrologen und auch Esoteriker sprechen von der Kardinalen Klimax, das ist so etwas wie beispielsweise die wirklich außergewöhnliche „Spannungsfigur“ zwischen Saturn, Pluto und Uranus.

Bei solchen Gegebenheiten wartet man auf die ultimative Sensation schlechthin, auf erregende Umwälzungen, Atemberaubendes könnte geschehen… etwas, das die Sinne inspiriert oder unsere Herzen hüpfen lässt.

Was nun im Entstehen ist (im Guten wie im Argen…)wird erst in der nächsten Zeit wahrnehmbar. Das Neue ist immer anders. Unser am Materialismus orientierte Gedankenaufbau steht wie ein Störfeld zwischen unserem Wunsch nach Mass und Gerechtigkeit und unserem Bangen vor zerrüttetem Gesellschaftsleben, Kapitalverlust und galoppierender Inflation. Wir erfahren per Internet und anderer Medien so allerlei, aber tun können wir nichts. Der Sachzwang hat uns weit länger im Griff als Pluto im Steinbock ( = Kapital auf dem Feld des Gebrechens, siehe mein damaliger Langzeit-Kommentar…) steht. Was uns bleibt, das sind wir selber.

Es wird eine neue Form (Biberberg, Finanz-Crash usw. …) geknetet. Ein Abenteuer beginnt, ein Kapitän ist nicht zu sehen.

Die Element-Mischung Feuer, Erde, Luft dieser Kardinalen Klimax hat Explosions-Potential. Das Ganze ist immer mehr als die Summe seiner Teile. Man beschwichtigt uns. Wir erfahren längst nicht alles über die Ölkatastrophe(n), die Finanzjongleure (Banker, Broker, Staatssekretäre) machen weiter wie gehabt, die Loveparade geistert wie zur Ablenkung noch eine Weile durch die Presse.

Es ist wie bei einem Hologramm. Die alten mystischen Weisheiten geben hier Hinweise. Alles liegt auf dem Tisch der Welt. Die Gesellschaft scheut aber weltweit vor Begriffen wie Wahrheit, Aufrichtigkeit, Bescheidenheit wie der Teufel das Weihwasser scheut.

Die Konstellation ist sehr anstrengend, Sie merken es an meinen Formulierungen.

Vielleicht liegt mal wieder alles Folgende, das missliebige Ausbaden dessen was die Großen uns einbrockten, auf der empfindlichen Schulter von uns kleinen Leuten?

Das wäre gar nicht cool, oder?

Hier ist die Aufstellung der Leo-Grade, eine Textselektion zu den Graden im Zodiak = Tierkreis für das Zeit-Horoskop vom 08.08.2010/12.27 h = so war die aktuelle Konstellation zur Zeit der Betrachtung.

Die komplette Aufstellung steht in http://www.astromant.wordpress.de .

Hier lasse ich themenbezogen die Leo-Kommentare zu den Langläufer-Konstellationen der Kardinalen Klimax sprechen…

Plu,r 03ø29.07 Stein zu Haus 3
3ø – Intensive Zielstrebigkeit im guten oder schlechten Sinne. Ehrgeiz.

Nep,r 27ø44.41 Wasse in Haus 4
27ø – Intuitiv, für okkulte Eindrücke empfänglich. Spirituell/spiritistisch.

Nur weil der Kommentar gerade so gut passt, lasse ich den Kommentar zum Grad des 5. Hauses stehen…

5. Hs 16ø46.52 Fisch / Herrscher = Neptun
16ø – Schwankendes Temperament.
Man ist für große Ideen empfänglich, aber ohne sie durchsetzen zu können.

Ura,r 00ø13.20 Widder in Haus 5
0ø – Widder r – Positiv, willkürlich, nicht zu beeinflussen; „schafft sein Schicksal selbst.“ ( = Moderner ausgedrückt: Die Gesellschaft brockt sich etwas ein)

Sat 01ø32.28 Waage in Haus 11
1ø – Mischung aus Intuition und Inspiration. Dabei geht es auch um Vermögen des Partners und Empfindungen.

Astrologie und die Leo-Grade 8.8.2010

Text-Selektion zu den Leo-Graden im Tierkreis für Horoskop von 08.08.2010/12.27 /akt. Konstel.

AC/1. 02ø24.56 Skorp / Herrscher = Pluto
2ø – Kräftiger Wille und edles Wesen. Wissenschaftliche Erkenntnis.
Reiseerfolg.

2. Hs 00ø04.57 Schue / Herrscher = Jupiter
0ø – Schütze – Intuitives und prophetisches Wesen,
mit Einsicht begabt. Forscher.

Plu,r 03ø29.07 Stein zu Haus 3
3ø – Intensive Zielstrebigkeit im guten oder schlechten Sinne. Ehrgeiz.

3. Hs 04ø39.40 Stein / Herrscher = Saturn
4ø – Rasch und tüchtig im Organisieren und Leiten. Auf Vermögen bedacht.

NMo 11ø45.00 Stein in Haus 3
11ø – Ausgeglichenes, erdhaftes, sinnliches Wesen. Erkenntnis durch Arbeit.

IC/4. 13ø14.00 Wasse / Herrscher = Uranus
13ø – Praktische Veranlagung, starker Sinn für Geld.

Nep,r 27ø44.41 Wasse in Haus 4
27ø – Intuitiv, für okkulte Eindrücke empfänglich. Spirituell/spiritistisch.

5. Hs 16ø46.52 Fisch / Herrscher = Neptun
16ø – Schwankendes Temperament.
Für große Ideen empfänglich, aber ohne sie durchsetzen zu können.

Ura,r 00ø13.20 Widde in Haus 5
0ø – Widder – Positiv, willkürlich, nicht zu beeinflussen;
schafft sein Schicksal selbst.

Jup,r 02ø54.18 Widde in Haus 5
2ø – Ehrgeiz, literarische Begabung, leidenschaftlich, gebildet.

6. Hs 12ø38.13 Widde / Herrscher = Mars
12ø – Willkürlich, aggressiv, zerstörerisch. Aufgeben von Plänen.

DC/7. 02ø24.56 Stier / Herrscher = Venus
2ø – Edelmütig veranlagt. Viele Reisen. Philosophisches Denken.

8. Hs 00ø04.57 Zwill / Herrscher = Merkur
0ø – Zwillinge – Unternehmendes, originelles Denken. Motivationskraft.

9. Hs 04ø39.40 Krebs / Herrscher = Mond
4ø – Merkwürdige Ansichten. Phantasievoll. Tod von freunden.

Mon 22ø38.53 Krebs in Haus 9
22ø – Glückliche Unternehmungen. Sehr anständig. Schüchtern, aber impulsiv.

MC/10 13ø14.00 Löwe / Herrscher = Sonne
13ø – Impulsiv und erfinderisch. Idealistisch und mystisch.
Den Eltern verbunden.

Son 15ø49.23 Löwe Sp Haus 10
15ø – Herzlichkeit und Gefühl wird oft bereut. Schwierigkeiten auf Seereisen.

Mer 13ø04.59 Jungf zu Haus 11
13ø – Empfängliches Wesen. Psychisches Temperament. Vermögen mit Partner.

11.Hs 16ø46.52 Jungf / Herrscher = Merkur
16ø – Platonische Liebe. Energie zur Bildung industrieller Zusammenschlüsse.

Ven 01ø21.21 Waage in Haus 11
1ø – Mischung aus Intuition und Inspiration. Vermögen des Partners.
Empfindungen.

Sat 01ø32.28 Waage in Haus 11
1ø – Mischung aus Intuition und Inspiration. Vermögen des Partners.
Empfindungen.

Mar 05ø50.13 Waage in Haus 11
5ø – Mentalität kritischer und weniger ausgeglichen. Sehr sensitiv.
Gesundheitsstörungen.

12.Hs 12ø38.13 Waage / Herrscher = Venus
12ø – Lebhafte Wünsche, scharfes Denken, fortschrittliche Gesinnung.
Ehe unwahrscheinlich.

Astrosophische Denkanstöße, um Beziehungen glücklich zu leben?

Braucht man astrosophische Denkanstöße, um Beziehungen glücklich zu leben?

Ich sage: Ja.

Urteilen Sie selbst:

Unser Handeln und unsere Reaktionen sind vorgeschrieben, wie wir Informationen in unserem Karma-Feld haben, die in unserem heutigen Leben wirken, aber aus „alten Leben“ stammen.

Die neue Energie, die wir für unser jetziges Leben mitgebracht haben, wird gestaut wie in einer Schleuse, einem Wasser-Reservoir.

Die alten Glaubensmuster aus vergangenen Leben sind wie Schleusentore. Solange wir die Schleusen nicht öffnen, kann die neue Energie, die unser jetziges Leben ausmacht, nicht heraustreten und steht daher nicht zur Verfügung.

Diese neue Energie ist aber bereits vor unserer Geburt benannt, und wenn wir sie fließen lassen, zeigt sie uns, was gut für uns ist und uns in Harmonie mit uns selbst bringt.

Diese Energie ist unser neuer Lehrmeister für dieses Leben, und sie weiß bereits alles, weil wir sie selbst vor unserer Inkarnation benannt haben.

Wir müssen nur lernen, nach Dechiffrierung der alten Informationen auf unser Innerstes zu hören.

Dann sind wir im Fluß und in Harmonie mit uns selbst.

Das strahlen wir dann auch aus, senden es zu anderen, und es kommt auch wieder zurück zu uns.

Deshalb ist es auch so wichtig, unsere alten bekannten Glaubenssätze und Muster zu befreien, da sie immer, solange sie existieren, sich gegen die Liebe und uns selber richten, da ihr Wahrheitsgehalt nicht mehr zu stimmen scheint.

Wir haben solche Programme immer in schwierigen Lebenssituationen gefällt, immer aus dem Ego heraus, weil wir damals in der Situation glaubten uns zu schützen oder zu retten.

Deshalb ist es auch so wichtig zu erkennen:
Was sind meine Muster und alten Glaubenssätze?

Die Erkennungsarbeit lohnt sich.

Wenn ich die Muster erkenne, dann kann ich sie dechiffrieren, kann meine neu mitgebrachte Energie leben und kann meiner neuen Lebensaufgabe gerecht werden.

Denn dies ist unsere Lebensaufgabe in dieser Welt, deshalb sind wir Mensch geworden.

Alter ist eine andere Form der Jugend.

Alter ist eine andere Form der Jugend.

Manche Alterstorheiten sind schöner als Jugendsünden.

Hektisches lautes Leben bringt Effekte, deren Substanz ein rasches Verfallsdatum hat.

Es folgt ein Zitat:

Du bist so jung wie Deine Zuversicht –
Jugend ist nicht ein Lebensabschnitt, sie ist ein Geisteszustand.

Sie ist Schwung des Willens,
Regsamkeit der Phantasie,
Stärke der Gefühle,
Sieg des Mutes über die Feigheit,
Triumph der Abenteuerlust über die Trägheit.

Niemand wird alt, weil er eine Anzahl Jahre hinter sich gebracht hat, man wird nur alt, wenn man seinen Idealen Lebewohl sagt.

Mit den Jahren runzelt die Haut, mit dem Verzicht auf Begeisterung aber runzelt die Seele.

Sorgen, Zweifel, Mangel an Selbstvertrauen, Angst und Hoffnungslosigkeit, das sind die langen, langen Jahre die das Haupt zur Erde ziehen und den aufrechten Geist in den Staub beugen.

Ob siebzig oder siebzehn, im Herzen eines jeden Menschen wohnt die Sehnsucht nach dem Wunderbaren, das erhebende Staunen beim Anblick
der ewigen Sterne und der ewigen Gedanken und Dinge, das furchtlose Wagnis, die unersättliche kindliche Spannung, was der nächste Tag bringen möge, die ausgelassene Freude und Lebenslust.

Du bist so jung wie Deine Zuversicht,
so alt wie Deine Hoffnung,
so alt wie Deine Verzagtheit.

Solange die Botschaften der
Schönheit,
Freude,
Kühnheit,
Größe,
Macht

von der Erde, den Menschen und dem Unendlichen

Dein Herz
erreichen,
solange bist Du jung.

Erst wenn die Flügel nach unten hängen und das Innere Deines Herzens vom Schnee des Pessimismus
vom Eis des Zynismus bedeckt sind, dann erst bist Du wahrhaft alt geworden.

Zitat Ende
(Albert Schweitzer lässt grüßen)

winkt

Bernd
astromant

Bernd
CARPE DIEM

WordPress Aug. 2010