Tarot-Orakel des Tages Dienstag 27.7.2010

Gerade habe ich mir ein Thema für einen freien Aufsatz überlegt. Dabei kam ich auf die Idee, eine Karte aus meinem OSHO-Zen-Tarot (eines meiner Lieblings-Desks) zu ziehen.

Ich zog die XIII – den Tod.

Das deutet „fällige Änderungen“ an.

Mit dem physischen Tod, dem Sterbe- oder Trauer-Thema hat die Symbolik der Karte nichts zu tun.

Im OSHO-Zen-Tarot wird die Karte Transformation genannt.
Andere Bezeichnungen und Darstellungsformen
der Karte findet man hier!

Das OSHO-Kapitel dazu lautet so:

Zitat:

Ein Zenmeister ist nicht nur ein Lehrer. In allen Religionen gibt es nur Lehrer. Sie belehren dich über Dinge, von denen du nichts weißt, und sie möchten, dass du daran glaubst, da es unmöglich ist, diese Dinge als objektive Realität zu erfahren.

Auch der Lehrer hat sie nie erfahren.

Er glaubt nur daran und gibt seinen Glauben an andere weiter. Zen ist nicht die Welt der Gläubigen. Sie ist nicht für Fromme. Zen ist für jene mutigen Seelen, die Glauben, Unglauben, Zweifel, Vernunft und Verstand aufgeben und einfach in ihre reine Existenz eintreten können, die keine Grenzen hat. Doch es führt zu einer tiefgreifenden Transformation. Deshalb sage ich: Während sich andere mit Philosophie beschäftigen, befaßt sich Zen mit Metamorphose, mit Transformation. Es ist echte Alchemie, die dich aus unedlem Metall in Gold verwandelt. Aber du mußt die Sprache verstehen, nicht mit Vernunft und deinem intellektuellen Verstand, sondern mit einem liebenden Herzen. Oder du hörst einfach zu, ohne dich darum zu kümmern, ob es wahr ist oder nicht. Und plötzlich kommt ein Moment, wo du erkennst, was dir dein ganzes Leben entgangen ist. Plötzlich öffnen sich, wie Buddha sagte, „vierundachzigtausend Türen“.

Osho Zen: The Solitary Bird, Cuckoo of the Forest Chapter 6

Hierzu der Kommentar:

Es ist Zeit für eine tiefgreifende Loslösung. Laß Schmerzen, Sorgen und Schwierigkeiten einfach da sein; akzeptiere ihre Existenz. Buddha hat nach jahrelanger Suche schließlich aufgegeben, denn er wußte, es gab nichts mehr zu tun. In dieser Nacht wurde er erleuchtet. Transformation kommt wie der Tod zum richtigen Zeitpunkt. Und wie der Tod führt sie dich von einer Dimension in die nächste.

Zitat Ende.

Mein Deutungsvorschlag für so eine „Tageskarte“:

Arbeite an Dir selbst!
Stelle Dich dem Beziehungsthema/Partner-Thema, tu mehr für andere!
Dies ist keine Zeit für Selbstmitleid!