„Zukunft“ – eine Definition vom Ambrose Bierce

„Die Zukunft ist jene Zeit, in der unsere Geschäfte gut gehen, unsere Freunde treu sind, und unser Glück gesichert ist.“

Advertisements
Allgemein

Schon mal vom Filmtitel “Fleisch” gehört?

Da gab es einen Skandal über Organlieferungen aus Russland. Dort wurden Organe etc. verschickt (auch) an deutsche Institute.
In einer TV-Sendung kam dann heraus, dass so ein Mensch, ein Leichnam, 250.000 DM wert war auf diesem denkwürdigen Markt.

AlterKnacker`s Blog

Sofort nach bekanntwerden des Göttinger Skandals musste ich immer wieder an diesen Filmtitel denken. Drehbücher und Romane (zum Beispiel auch von einem gewissen Michael Crichton) sind schon des Öfteren zur bitteren Realität geworden. Mit der reinen Lehre der Medizin hat dies natürlich überhaupt nichts mehr zu tun. Die sogenannte ‚große Aufregung‘ jetzt beim Gesetzgeber und in der Politik ist derart verlogen, dass es einer Sau graust.

Ursprünglichen Post anzeigen 495 weitere Wörter

Allgemein

Hermann Oberth habe ich in meiner Schulzeit bewundert. Hier steht auch, warum!

„Es ist auf der Welt nichts unmöglich, man muss nur die Mittel entdecken, mit denen es sich durchführen lässt.“

Und, in einem Katechismus, an besonderer Stelle, hinterließ er seinen Studenten und letztich dankenswerterweise auch uns:

„Im Leben stehen einem anständigen Charakter so und so viele Wege offen, um vorwärts zu kommen. Einem Schuft stehen bei gleicher Intelligenz und Tatkraft auf dem gleichen Platz diese Wege auch alle offen.“

Diese  denkwürdige Bemerkung steht im
Katechismus der Uraniden, Wiesbaden 1966, S. 94/95

Hermann Oberth

war ein Physiker und Raketenpionier. Wenn ich meinem schon an anderer Stelle erwähnten Geschichtslehrer Uhlmann glauben darf. wer Hermann Oberth der erste, der eine Kernspaltung durchgeführt hat, quasi in einer Art Schuhkarton. Das … hat mir imponiert!Bild

* 25.6.1894 in Hermannstadt (Siebenbürgen), im heutigen Rumänien, wo auch gute Schachspieler geboren wurden.
28.12.1989 in Nürnberg (Bayern), Deutschland.

Zitate von David MacKenzie Ogilvy

Bild

Zeit seines Lebens war er Erfolgsmensch durch und durch.

Hören wir ihm einmal zu:

„Teamwork ist eine Verschwörung der Mittelmäßigkeit.“

„Erweitern Sie Ihr Blickfeld. Gehen Sie neue Wege. Streben Sie das Unmögliche an. Nehmen Sie den Kampf mit dem Unsterblichen auf!“

„Ich glaube an das schottische Sprichwort: Harte Arbeit hat noch niemanden umgebracht. Die Menschen sterben an Langeweile. Sie sterben nicht an harter Arbeit.“

Hoffentlich hat er seine Leute gut bezahlt.
Das Anforderungsprofil sah so aus:

„Das Anforderungsprofil an erfolgreiche Mitarbeiter:

 

  1. Ein hoher persönlicher Moralstand
  2. Grossmütige Haltung, keine Kleinlichkeit
  3. Unter Druck Mumm zeigen, abfedern können bei einer Niederlage
  4. Brillanz, nicht sture Arbeitswut
  5. Fähigkeit zu hartem Arbeitseinsatz
  6. Charisma, Charme und Überzeugungskraft
  7. Einen Hang zu unorthodox-kreativer Innovationskraft
  8. Mut zu harten Entscheidungen
  9. Inspirierender Enthusiasmus – mit Schwung und Freude an der Arbeit
  10. Humor“

David MacKenzie Ogilvy war ein Werbemanager. Er gründete 1948 in New York die Agentur Ogilvy & Mather Worldwide, laut TIME/USA wurde er geschäftlich sehr erfolgreich. Er galt als „Papst“ der modernen Werbung.
Astrologisch interessant ist, dass er am gleichen Tag wie sein Vater und sein Großvater geboren wurde.
* 23.6.1911 in London, Großbritannien
† 21.7.1999 in Touffou (Vienne), Frankreich.

 

 

Ziele(n)

„Manche Leute drücken nur ein Auge zu, damit sie besser zielen können.“

zwinkerte Billy Wilder, eigentlich Samuel Wilder, der kein Schütze sondern ein Krebs-Geborener war.
Er wurde weltbekannt als ein US-amerikanischer Drehbuchautor, Filmregisseur und Filmproduzent österreichischer Herkunft.
* 22.6.1906
† 27.3.2002 in Los Angeles (Kalifornien), USA.

Bild

 

 

Definition von Liebe? Manchmal ist diese Frage schnell beantwortet

„Die weltweit beste Definition von Liebe ist nicht soviel wert, wie der Kuss eines Mädchens, das du liebst.“

Dies ist die interessante Ansicht von Joaquim Maria Machado de Assis, der ein brasilianischer Autor von Romanen, Kurzgeschichten und Gedichten und nicht nur das. Sicher war er auch ein glücklicher Liebhaber.

 

BildEr lebte vom* 21.06.1839 bis zum † 29.09.1908 in Rio de Janeiro (Staat Rio de Janeiro), Brasilien.

Leben hat Vorfahrt

„Ihr sollt niemals aufhören zu leben,
ehe ihr gestorben,
welches manchem passiert
und ein gar ärgerliches Ding ist.“

DieserBild Denkanstoß ist uns hinterlassen von

Jacques Offenbach, der ein französischer Komponist und Cellist und wohl auch ein recht lustiges Haus war.

* 20.06.1890 in Köln (Nordrhein-Westfalen), Deutschland
05.10.1980 in Paris, Frankreich

 

Mond-Kommentar zum 19.6.2014

Heute, am 19.6.2014 um 23.25 h MESZ geht der Mond in das astrologische Widder-Feld.
Traditionell betrachtet soll Ungeduld in der Luft liegen. Wirklich, fast wie in der Wassermann-Mond-Zeit, die wir vor kurzem erst durchlebt haben, geht es einigen von uns mit der Alltagsbewältigung nicht schnell genug.  Sie können weder in der Begegnung von Mensch zu Mensch noch z. B. beim Autofahren nicht abwarten. Die Widder-Mond-Zeit bringt Impulsivität mit sich. 

Wenn ein Projekt sie beschäftigt, dann… beginnen Sie jetzt! 

Kavaliere, wenn sie Widder-Geborene sind, sollten nicht vor dem Fußball-TV abhängen, sondern Verabredungen mit den Damen treffen, die vielleicht an der Fußball-WM nicht so recht interessiert sind. Und … sich dann die Kopfmassage-Behandlung abholen, die zur Widder-Mond-Zeii gehört. Wenn Sie nett sind, meine Herren, könnte das ja klappen!

Widder-Damen sollten in Widder-Mond-Zeiten keine amourösen Verabredungen eingehen …  

 
Element: Widder ist ein Feuerzeichen. * 19.6.14 Mondpause von 21:05 bis 23:25 Uhr = Nach der Tradition gut für Aktionen, die das Tageslicht nicht vertragen …Bild,